14. November 2017
Daten aus dem Europäischen Statistikamt zeigen, dass seit drei Jahren in Folge fast jede/r zehnte Erwerbstätige trotz Arbeit von Armut bedroht ist. Über die Ursachen dieser Entwicklung herrscht weitgehend Klarheit. Wenn eine gegensteuernde Arbeitsmarktpolitik aber weiterhin ausbleibt, was bedeutet das für den generellen Stellenwert von Arbeit?
06. November 2017
Seit einigen Jahren nun schon geht die Zahl der erwerbstätigen EmpfängerInnen von Hartz IV-Leistungen langsam aber recht stetig zurück. Doch gerade bei den Aufstockern mit höheren Erwerbseinkommen und bei den in Vollzeit Beschäftigten tut sich zu wenig. Abhilfe könnte von der Politik kommen.
01. November 2017
Kurioses gibt es in Sachen Branchenmindestlohn von der Agrarbranche zu vermelden. Für die nächsten zwei Monate wird die Lohnuntergrenze auf 9,10 Euro angehoben. Ab 2018 gilt dann nur noch der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,84 Euro. Immerhin ist dann aber Schluss mit den Ausnahmeregelungen.
13. Oktober 2017
2016 hatte sich der von der Einführung des Mindestlohns zunächst angestoßene Abwärtstrend bei den geringfügig entlohnten Beschäftigungsverhältnissen nicht fortgesetzt. Auch im ersten Quartal des Jahres 2017 zeigen sich wieder leichte Zuwächse. Sie beruhen darauf, dass die steigende Nachfrage nach Minijobs im Nebenjob ungebrochen ist.
02. Oktober 2017
Seit vielen Jahren muss sich ein Fünftel der Erwerbstätigen mit atypischen Jobs begnügen, auf diesen Umstand weisen die Medien heute einmal mehr hin. So erinnern sie daran, dass der Arbeitsmarkt trotz des Jobbooms gespalten bleibt. Ein Tag der Einheit (im Broterwerb) ist das heute jedenfalls nicht.
21. September 2017
Nach einem Hoch der Reallohnsteigerungsrate im ersten Quartal 2016 ging die Entwicklung in den Sinkflug über. Dank eines kurz darauf wieder einsetzenden und seitdem guten Trends stetig steigender Nominallöhne brachte das zweite Quartal 2017 den abhängig Beschäftigten trotz kaum veränderter Inflationsrate wieder ein erkennbares Lohnplus.
06. September 2017
Noch im vorletzten Jahr sah es so aus, als könnte der Befristungswahn seinen Zenit überschritten haben. Die Zahlen für das Jahr 2016 dagegen zeigen kein verändertes Einstellungsverhalten bei den Unternehmen. Jobs auf Zeit sind wieder auf dem Vormarsch. Vor allem junge Beschäftigte bringt das in eine schwierige Lage. Weiterlesen...
16. August 2017
Mit dem Beschäftigungsaufbau des vergangenen Jahres ist auch die Zahl der atypisch Beschäftigten wieder gestiegen. Ihr Anteil an allen Kernerwerbstätigen ist seit drei Jahren nahezu unverändert. Definiert man „reguläre Beschäftigung“ strenger, treten die Konturen eines gespaltenen Arbeitsmarkts noch schärfer hervor. Weiterlesen...