ARCHIV - 1. HALBJAHR 2022


  • JUNI 2022:

• MINDESTLÖHNE

Studie: Mindestlohn kaum mit negativen Auswirkungen

Die zuständige Kommission zieht insgesamt eine positive Bilanz seit Einführung der Maßnahme. Ganz ohne negative Auswirkungen ist der Mindestlohn dennoch nicht.

Handelsblatt online vom 30.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn steigt auf 10,45 Euro

„Wer zum Mindestlohn arbeitet, hat damit ab Juli rund 6,5 Prozent mehr im Geldbeutel. Für einen Vollzeitbeschäftigten sind dies brutto 110 Euro mehr auf dem monatlichen Lohnzettel (...)."

DGB.de vom 30.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Menschen mit niedrigerem Einkommen wollen bei Lebensmitteln sparen

twa 52 Prozent der Erwerbstätigen mit einem relativ niedrigen Haushaltseinkommen von bis 2.000 Euro netto im Monat sehen sich demnach genötigt, wegen der gestiegenen Preise ihre Nahrungsmittelkäufe einzuschränken.

Zeit online vom 29.06.2022

 

• MINIJOBS

Verdienstgrenze für Minijobber wird ab Oktober auf 520 Euro angehoben

Die Minijob-Grenze soll sich in Zukunft an einer Wochenarbeitszeit von 10 Stunden zu Mindestlohnbedingungen orientieren, heißt es entsprechend im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP.

Merkur.de vom 29.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Irland will den Mindestlohn durch einen "Living Wage" ersetzen

Die Regierung von Irland hat den Plan angekündigt, anstatt des bisher geltenden Mindestlohns einen sogenannten "Living Wage" einzuführen, der bei 60 Prozent des Durchschnittslohns des jeweiligen Jahres liegen soll.

Finanzen.net vom 28.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Wen die Inflation mit aller Wucht trifft

Geringverdiener sind von Preissteigerungen am härtesten betroffen. Bei fast allen Lebensmitteln ist die Teuerungsrate inzwischen zweistellig.

Tagesschau.de vom 27.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn gilt auch für Spargelstecher und Erdbeerpflücker

 

Vereinbarungen, die den Anspruch auf Mindestlohn unterschreiten oder seine Geltendmachung beschränken oder ausschließen, sind unwirksam. So steht es im Mindestlohngesetz (MiLoG).

Betriebsratspraxis24.de vom 27.06.2022

 

• LEIHARBEIT

"Leiharbeit ist keine Brücke in den 1. Arbeitsmarkt"

„Knapp fünfzig Jahre nach der Einführung von Zeit- und Leiharbeit hat sich die prekäre Situation der Beschäftigten in den Zeitarbeitsunternehmen nicht wesentlich verbessert“, erklärte des geschäftsführende KAB-Diözesansekretär, Martin Mohr.

KEB.BistumLimburg.de vom 24.06.2022

 

• BEFRISTUNGEN

Bundestag stärkt Rechte von Beschäftigten

Der Bundestag hat am Donnerstagabend neue Regelungen für das Arbeitsleben beschlossen (...). Bei befristeten Jobs werden die Möglichkeiten einer Probezeit begrenzt.

Tageskarte.io vom 24.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Berlin erhöht Landesmindestlohn auf 13 Euro

Das Abgeordnetenhaus stimmte am Donnerstag mit der Mehrheit der Koalitionsfraktionen ohne Aussprache für eine Erhöhung des aktuellen Landesmindestlohns um 50 Cent.

rbb24.de vom 23.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Nicht einmal Mindestlohn bezahlt: Hunderte Verfahren wegen Lohnprellerei

Der Zoll hat im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen 411 Verfahren eingeleitet, weil Mindestlöhne unterschritten, gar nicht oder zu spät gezahlt wurden.

Leipziger Volkszeitung online vom 23.06.2022

 

• LEIHARBEIT

Lohnerhöhung für Leiharbeiter

Angesichts der Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro sollen auch Leiharbeiter künftig mehr Geld bekommen. Darauf haben sich Gewerkschaft und Arbeitgeber geeinigt.

FAZ.net vom 22.06.2022

 

• LEIHARBEIT

50 Jahre Leiharbeit: Immer auf dem Schleudersitz

Leiharbeit hat einen schlechten Ruf. Sie gilt als prekär, handelt es sich doch oft um schwere, gering bezahlte Arbeit, die auch noch unsicher ist.

Deutschlandfunkkultur.de vom 21.06.2022

 

• PREKARISIERUNG

Rente: 1,05 Millionen Menschen ab 67 sind abhängig beschäftigt

Immer mehr Menschen haben auch nach Erreichen des 67. Lebensjahres einen Job (...). 53 Prozent der Männer und 70 Prozent der Frauen sagten jedoch auch, sie bräuchten das Geld.

Versicherungsbote.de vom 21.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn steigt ab Oktober auf zwölf Euro: Wirkung ist umstritten

Die gesetzliche Erhöhung soll ein einmaliger Vorgang bleiben. Zukünftig soll wieder die Mindestlohnkommission zuständig sein.

Handelsblatt online vom 20.06.2022

 

• MINIJOBS

»Für Arbeitgeber sind Minijobs teurer«

Warum ein CSU-Abgeordneter im Bundestag mit der Linkspartei gegen die Ausweitung des Niedriglohnsektors stimmte.

junge Welt online vom 17.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

40 Prozent der Arbeitnehmer verdienen bis 2500 Euro

Gut 40 Prozent der sozialversicherungspflichtig Vollzeitbeschäftigten in Brandenburg hatten Ende 2020 einen Bruttoverdienst von bis zu 2500 Euro.

Zeit online vom 17.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Europäischer Mindestlohn: Ein Schritt in die richtige Richtung

Kapitalverbände klagen, Gewerkschaften jubeln: Der neue EU-Mindestlohn könnte die Bedingungen von 25 Millionen Beschäftigten verbessern.

Jacobin.de vom 16.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wo das Mindestlohngesetz in der Insolvenz endet

Unter bestimmten Voraussetzungen kann ein Insolvenzverwalter die Gehälter von Beschäftigten für die Insolvenzmasse zurückfordern. Und dies in voller Höhe - der Rückgewähranspruch bezieht sich uneingeschränkt auch auf den gesetzlichen Mindestlohn.

Haufe.de vom 16.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Geringverdienende sollen bluten

Beschäftigte der Bremer Kliniken protestieren dagegen, Service-Mitarbeiter in eine Tochterfirma auszugliedern, wo sie schlechter bezahlt würden.

taz.de vom 15.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Landwirtschaft: Weniger Kontrollen gegen Mindestlohn-Betrug

In den ersten fünf Monaten dieses Jahres haben die Beamtinnen und Beamten der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls nur noch halb so viele landwirtschaftliche Betriebe in Niedersachsen kontrolliert wie im selben Zeitraum des Vorjahres.

NDR.de vom 14.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Linke wegen Inflation alarmiert: Deutschland durch viele Geringverdiener besonders verwundbar

5,2 Millionen Beschäftigte verdienen brutto weniger als 2500 Euro im Monat (...). Die Linken sehen Millionen von Bürgern angesichts der hohen Inflation von zuletzt gut acht Prozent "in einem finanziellen Überlebenskampf".

Presseportal.de vom 14.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

„Geringverdiener brauchen mehr als ein günstiges HVV-Ticket“

Viele Menschen in Armut können sich Fahrten mit dem HVV nicht leisten – trotz Sozialrabatt. Das hat eine neue Studie der TU Hamburg ergeben.

NahverkehrHamburg.de vom 13.06.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Mehr als 6000 Beschäftigte der Deutschen Bahn verdienen weniger als zukünftigen Mindestlohn

Konkret verdienen bei den Unternehmen DB Fahrwegdienste 1060, DB Sicherheit 988, DB Services 3888, DB Dialog 108, DB Zeitarbeit 126 und DB Regio Busse fünf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weniger als 12 Euro pro Stunde.

RND.de vom 13.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Gewerkschaft will mehr Kontrolldruck

Der Bund brauche effektivere Kontrollen, "um Missbrauch und Lohntrickserei" einen Riegel vorzuschieben. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Zolls könne dies mit ihren bisherigen Kapazitäten nicht leisten.

AllgemeineBauzeitung.de vom 11.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Bundesrat beschließt Anhebung der Lohnuntergrenze

Der Bundesrat hat die Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns ab 1. Oktober auf zwölf Euro je Stunde passieren lassen. Mit dem Verzicht der Länderkammer auf eine Anrufung des Vermittlungsausschusses nahm die Erhöhung der Lohnuntergrenze die letzte Hürde.

Spiegel online vom 10.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Ein Tabubruch: Was aus der Erhöhung des Mindestlohns folgt

Beschäftigte im Niedriglohnsektor bekommen auf Beschluss des Bundestags demnächst ein Viertel mehr Lohn. Damit untergräbt die Bundesregierung eine bewährte Kooperation der Sozialpartner.

Handelsblatt online vom 10.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Prekäre Situation für Geringverdiener im Vogelsberg

Aus seiner Sicht prekärer stelle sich durch die Verteuerung die Situation für Geringverdiener da, die trotz Mindestlohn oftmals am Existenzminimum kratzten und knapp über der Grundsicherung lägen.

Oberhessische Zeitung online vom 09.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Bye-bye, Mindestlohn

Nach zähen Verhandlungen mit Vertretern des EU-Parlaments sowie dem Rat der Mitgliedstaaten wurde am Dienstag ein Kompromiss präsentiert. Einen EU-weiten Mindestlohn wird es demnach nicht geben.

junge Welt online vom 08.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

EU einigt sich auf Mindestlohn-Regeln

Keine einheitlichen Mindestlöhne in den Staaten der Gemeinschaft, aber einheitliche Standards zur Überprüfung und Anpassung der Mindestlöhne: Darauf haben sich die Verhandlungspartner der EU nun in einem Kompromiss geeinigt.

Tagesschau.de vom 07.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Neuer Mindestlohn wirkt vor allem in Ostdeutschland

Der Bundestag beschloss die Gesetzesvorlage von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) am Freitag in Berlin mit den Stimmen der Koalition und der Linken. Die Unionsabgeordneten und die AfD enthielten sich.

Nordkurier.de vom 05.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Warum zwölf Euro Mindestlohn nicht reichen

Christoph Butterwegge ist Deutschlands bekanntester Armutsforscher. Der neue Mindestlohn ist für ihn "ein Meilenstein im Kampf gegen die Armut" - aber einer, der nicht ausreicht.

ZDF.de vom 04.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn soll erhöht werden – doch es gibt Kritik

Der Gesetzentwurf geht von etwa 6,2 Millionen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Stundenlohn unter 12 Euro aus(...). Die Reaktionen auf die Gesetzespläne waren unterschiedlich ausgefallen.

FR.de vom 03.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Die Illusion vom Mindestlohn

Der Mindestlohn steigt - falls der Bundestag heute zustimmt. Was wirklich im Geldbeutel der Arbeitnehmer landet, liegt oft weit darunter. Fachleute fordern deshalb mehr Kontrollen.

Tagesschau.de vom 03.06.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wichtig, aber kein Allheilmittel

»Die Erhöhung auf zwölf Euro ist ein wichtiger Schritt – allerdings nur ein Baustein zur Schaffung eines gerechten Lohngefüges. Mindestens ebenso wichtig ist eine Stärkung der Tariflöhne«.

nd-aktuell.de vom 02.06.2022

 

• LEIHARBEIT

VW in Baunatal: Ex-Leiharbeiter machen Druck

Die Zukunft von ehemals 570 Leiharbeitern aus dem VW-Werk Kassel in Baunatal bleibt ungewiss. Im Februar waren 250 zumindest auf bis Ende August befristete Zeitarbeiter-Stellen übernommen worden.

HNA.de vom 02.06.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

CDU zur Riester-Rente: „Wir könnten uns eine verpflichtende ‚Geringverdiener‘-Rente vorstellen“

„Denkbar wäre für mich die obligatorische Einrichtung einer zusätzlichen Altersvorsoge für Geringverdiener für alle Arbeitgeber in Höhe von mindestens 40,- Euro pro Monat (...)".

Versicherungsbote.de vom 02.06.2022

 

• LEIHARBEIT

So groß ist der Lohnunterschied für Zeitarbeiter wirklich

Leiharbeiter verdienen deutlich weniger als Festangestellte, heißt es. Doch stimmt das wirklich? Eine neue Studie deckt nun auf: Der Lohnunterschied ist geringer als gedacht.

T-online.de vom 01.06.2022

 

• MINIJOBS

So wirken sich Einmalzahlungen im Minijob aus

Einmalzahlungen und die Minijobgrenze können eine gefährliche Kombination sein. Was es zu beachten gibt.

N-TV.de vom 01.06.2022

 

  • MAI 2021:

• BEFRISTUNGEN

Bindungsarm, befristet

Ministerium stellt Evaluation des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes vor (...). Weder bei den Vertragslaufzeiten noch bei der Befristungsquote sind nennenswerte Verbesserungen zu verzeichnen.

junge Welt online vom 31.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

CDU und CSU stimmen doch nicht für mehr Mindestlohn

Im Bundestagswahlkampf lehnten CDU und CSU zwölf Euro Mindestlohn ab, dann waren sie in den Landtagswahlkämpfen dafür. Im Bundestag enthalten sie sich.

Handelsblatt online vom 31.05.2022

 

• MINIJOBS

Minijobber kommen zurück in die Gastronomie

Mit Corona sind vor allem in der Gastronomie viele Minijobs weggebrochen. Die Sorge der Betriebe damals: Wer einmal der Branche den Rücken kehrt, kommt nicht wieder. Doch es kam anders.

Hogapage.de vom 30.05.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Klimageld: Liberale fremdeln mit Vorstoß

Heil will Geringverdiener entlasten (...). FDP-Fraktionsvize Johannes Vogel wandte sich gegen eine Staffelung des Klimagelds nach Einkommensklassen.

Handelsblatt online vom 29.05.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Heil plant Klimageld für Mittel- und Geringverdiener

Über die genaue Staffelung und den Umfang sei in der Koalition noch zu sprechen. Es muss sich demnach noch zeigen, ob Grüne und FDP mitmachen.

BR.de vom 28.05.2022

 

• MINIJOBS

20 Prozent der Minijobber rentenversicherungspflichtig

Demnach gab es zuletzt in Berlin mit fast 27 Prozent die meisten rentenversicherungspflichtigen 450-Euro-Kräfte. Es folgen das Saarland, Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen mit mehr als 21 Prozent.

Ihre-Vorsorge.de vom 26.05.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Millionen Renten unter Sozialhilfeniveau

Ein ganzes Arbeitsleben haben sie eingezahlt und dann reicht das Geld gerade mal, um über die Runden zu kommen. Laut einem Bericht trifft das auf rund 2,5 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland zu.

N-TV.de vom 26.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Insolvenzverwalter kann Mindestlohn zurückfordern

Bei einer Insolvenz des Arbeitgebers könne der Insolvenzverwalter das zu bestimmten Zeitpunkten ausbezahlte Arbeitsentgelt zu Gunsten der Insolvenzmasse zurückfordern, um Forderungen von Gläubigern zu bedienen.

Zeit online vom 25.05.2022

 

• MINIJOBS

Minijobs: Einhaltung des geltenden Rechts verlangt

In der öffentlichen Eingabe wird eine zuverlässige Kontrolle jener Arbeitgeber gefordert, die Minijobber beschäftigen.

Gabot.de vom 25.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kühnert fordert von der Union "glasklares Bekenntnis"

Lange hat die Union eine Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro blockiert. Nun kommen andere Signale aus Teilen der CDU. Die SPD reagiert mit Skepsis.

t-online.de vom 24.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

12 Euro Mindestlohn sind der CDU zu wenig

Die SPD hatte 12 Euro versprochen, die Ampel bringt es nun auf den Weg – aber der Union ist das inzwischen zu wenig. Sie will zusätzlich der Mindestlohnkommission ein höheres Tempo vorgeben, damit der Lohn in Zukunft schneller steigt.

FAZ.net vom 23.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Der Abstand soll bleiben

Das will die Industriegewerkschaft Bauen Agrar Umwelt (IG BAU), die die Gebäudereiniger*innen vertritt, nicht hinnehmen. Sie fordert einen Branchenmindestlohn oberhalb der 12-Euro-Marke.

nd-aktuell.de vom 22.05.2022

 

• MINIJOBS

DGB-Chefin will Abschaffung von Minijobs und Ehegattensplitting

“Minijobs gehören abgeschafft – oder allenfalls für Studierende, Rentnerinnen und Rentner zugelassen.”

Wirtschaft.com vom 21.05.2022

 

• BEFRISTUNGEN

Durch ständiges Pendeln erschöpft, Partnerschaften leiden

Noch immer sind 81 Prozent der wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen befristet beschäftigt. Zwei neue Evaluationen loten aus, was das für Betroffene bedeutet.

Tagesspiegel.de vom 20.05.2022

 

• TEILZEIT

Immer mehr Lehrer in Teilzeit: Lehrergewerkschaft sieht Handlungsbedarf

Rund jede dritte Lehrkraft in Sachsen arbeitet aktuell nur in Teilzeit. Während das Landesschulamt darauf setzt, dass junge Lehrer voll einsteigen, fordern Gewerkschafter ein Personalentwicklungskonzept.

MDR.de vom 20.05.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Studie: Preisanstieg belasten Geringverdiener

Die stark gestiegenen Preise für Energie und Nahrungsmittel belasten Haushalte mit niedrigen Einkommen besonders stark. Das hat eine neue Studie ergeben.

ZDF.de vom 19.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Grünes Licht für Mindestlohn-Erhöhung zum 1. Oktober

Der Sozialausschuss des Bundestags hat grünes Licht für die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro je Stunde zum 1. Oktober gegeben. Der Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) wurde am Mittwoch beschlossen.

RP-online.de vom 18.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Dulig will Gesetz für Mindestlohn bei öffentlichen Aufträgen

Mit kaum einem Vorhaben tut sich die Landesregierung in Sachsen so schwer wie mit der Reform des Vergabegesetzes. Acht Jahre dauert das nun schon. Jetzt bewegt sich was.

MDR.de vom 18.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Expertenstreit über Folgen höherer Minijob-Verdienstgrenze

Die von der Bundesregierung geplante Anhebung des Mindestlohns und der Verdienstgrenze für Minijobs stößt bei Expertinnen und Experten auf ein geteiltes Echo.

Ihre-Vorsorge.de vom 17.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohnerhöhung bringt Hotels in die Bredouille

Der geplante Mindestlohn von zwölf Euro erhöht die Kosten deutscher Hotels um sechs bis acht Prozent. Doch Preiserhöhungen sind wegen der flauen Nachfrage kaum drin.

Handelsblatt online vom 17.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Lidl erhöht Mindestlohn auf 14 Euro – und zieht dadurch mit Konkurrent gleich

Auch der Discounter Lidl erhöht den Mindestlohn für seine Beschäftigten in Deutschland ab Juni von 12,50 auf 14 Euro je Stunde.

Merkur.de vom 16.05.2022

 

• SOLO-SELBSTSTÄNDIGE

Gemeinsam einsam arbeiten

Die Organisation »Kreatives Sachsen« lud zum Diskussionsforum »Soloselbstständigkeit in Kultur- und Kreativwirtschaft – prekäre Not oder große Freiheit«

Kreuzer-Leipzig.de vom 14.05.2022

 

• TEILZEIT

„Vielen bleibt nur der Weg in Krankheit oder Dienstunfähigkeit“

Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann (...) fordert: Teilzeit-Kräfte sollen mehr arbeiten, um den Lehrermangel aufzufangen.

Welt online vom 14.05.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Frieren für den Frieden? Geringverdiener eiskalt erwischt

Für viele Leute liegt der Akt des Verzichtes aber weniger an der Solidarität mit der Ukraine als an der Notwendigkeit, da die Heizkosten sowie die Lebensmittelpreise massiv gestiegen sind.

RadioCorax.de vom 13.05.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Betriebliche Altersvorsorge wird von Geringverdienern kaum genutzt

Doch eine Studie (...) zeigt nun, dass hierzulande nicht einmal jeder fünfte Arbeitnehmer diese Chance der Altersvorsorge nutzt, während Geringverdiener die bAV-Lösungen nach wie vor fast gar nicht nutzen.

Finanzen.net vom 12.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Drastische Änderung bei Discountern: Mindestlohn steigt

Alles wird teurer - die Discounter Lidl, Aldi Nord und Aldi Süd wollen daher ihren Mitarbeitenden mehr Geld bezahlen. Der Mindestlohn steigt bald deutlich an.

inFranken.de vom 12.05.2022

 

• TEILZEIT

Teilzeitarbeit ist für die Rente vieler Frauen ein Problem

2021 arbeitete die Hälfte der versicherungspflichtig beschäftigten Frauen mit reduzierter Stundenzahl. Für ihre Rente ist das ungünstig.

Ihre-Vorsorge.de vom 11.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

IG BAU: Bauarbeit zum Mindestlohn nicht nötig

Wer nur den gesetzlichen Mindestlohn von 9,82 Euro pro Stunde verdient, dem rät die Gewerkschaft, sich dringend bei einer neuen Baufirma einen Job zu suchen.

junge Welt online vom 10.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kritik an OB Reiter wegen Mindestlohn-Forderung

Als "wirtschaftsfeindlich" bezeichnet der Bund der Selbständigen die Pläne von OB Dieter Reiter, in München einen erhöhten Mindestlohn von 15 Euro zu verlangen.

Abendzeitung-Muenchen.de vom 10.05.2022

 

• LEIHARBEIT

Unhaltbare Zustände in Leiharbeiter-Unterkünften festgestellt

Das Land NRW geht weiter gegen menschenunwürdige Unterbringung von niederländischen Leiharbeitnehmern im deutschen Grenzgebiet vor.

RP-online.de vom 08.05.2022

 

• MINIJOBS

Minijobber: Wer hat Anspruch auf die Energiepauschale von 300 Euro?

Die Energiepauschale soll im September an alle einkommensteuerpflichtigen Erwerbstätigen der Steuerklassen 1 bis 5 ausgezahlt werden. Wer noch von dem Geld profitieren könnte.

Merkur.de vom 07.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Deutsche Post sieht Plus bei Mindestlohn als Wettbewerbsvorteil

Allerdings ist die Deutsche Post DHL von der Erhöhung auch längst nicht so stark betroffen wie andere Konzerne der Branche.

General-Anzeiger online vom 06.05.2022

 

• LEIHARBEIT

Zeitarbeit für Pflegekräfte

Besonders für Arbeitgeber kann es viele Vorteile haben, den eigenen Mitarbeiterstab mit Leiharbeitern zu ergänzen.

Wirtschaft.com vom 06.05.2022

 

• TEILZEIT

Nahezu ein Drittel aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in NRW war 2021 in Teilzeit beschäftigt

Der Anteil der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die in Teilzeit tätig sind, ist in Nordrhein-Westfalen seit 2008 um 10,2 Prozentpunkte auf 28,3 Prozent gestiegen.

it.nrw vom 05.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Landesmindestlohn steigt ab Dezember auf € 12,29

Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat gestern beschlossen, den Landesmindestlohn ab Dezember 2022 auf 12,29 Euro je Stunde zu erhöhen. Grundlage der Erhöhung ist das Eingangsentgelt des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Bremennews.de vom 04.05.2022

 

• MINIJOBS

Die geplante Mini- und Midijob-Reform: Was bringt sie?

Sei 23 Jahren gilt bei Minijobs die Einkommensgrenze von 450 Euro. Der Bundestag berät, ob es zukünftig eine höhere Schwelle geben soll.

inFranken.de vom 03.05.2022

 

• MINIJOBS

VdK-Präsidentin: „Minijobs zementieren Armut und dürfen nicht ausgeweitet werden“

Zum Tag der Arbeit am 1. Mai kritisiert VdK-Präsidentin Verena Bentele die geplante Ausweitung von Minijobs.

Wirtschaft-regional.net vom 03.05.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Kutschaty fordert weitere Entlastungen für Geringverdiener

Angesichts steigender Energiepreise hält der nordrhein-westfälische SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty weitere Entlastungen für Geringverdiener und Rentner für nötig.

Nachrichten-heute.net vom 02.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

OB Dieter Reiter: München soll eigenen Mindestlohn bekommen

OB Dieter Reiter (SPD) will mit Arbeitgebern über "einen armutsfesten Lohn" speziell für die Landeshauptstadt sprechen.

Abendzeitung-Muenchen.de vom 01.05.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wüst jetzt auch für Mindestlohn

"Der Mindestlohn ist eine Untergrenze, die sollte bei zwölf Euro liegen - da bin ich dabei", sagte der CDU-Spitzenkandidat.

Sueddeutsche.de vom 01.05.2022

 

• MINIJOBS

Abschied von Minijobs und 14 Euro Mindestlohn

Zum Tag der Arbeit hat sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung für eine Sozialversicherungspflicht auch für sogenannte Minijobber ausgesprochen.

Domradio.de vom 01.05.2022

 

  • APRIL 2021:

• MINIJOBS

Streit im Bundestag über höhere Minijob-Verdienstgrenze

FDP lobt bessere Verdienstmöglichkeiten für geringfügig Beschäftigte. Linke kritisiert Minijobs als "Sinnbild für prekäre Beschäftigung".

Ihre-Vorsorge.de vom 29.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Zusätzliche Maßnamen für Geringverdiener denkbar

Das Bundeswirtschaftsministerium schließt weitere Entlastungen vor allem für Geringverdiener wegen der explodierenden Energiekosten nicht aus.

N-TV.de vom 28.04.2022

 

• MINIJOBS

DGB sieht bei Minijob-Anhebung vor allem Frauen im Nachteil

Vor der Bundestagsberatung zur Anhebung der Minijob-Verdienstgrenze warnen Gewerkschaften vor Nachteilen des Beschäftigungsmodells besonders für Frauen.

Presse-Augsburg.de vom 28.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Geringverdiener erhalten Einmalzahlung in Höhe von 200 Euro

Die Bundesregierung hat die Höhe der Zahlung in ihrem neuen Gesetzentwurf verdoppelt. Profitieren sollen alle Empfänger von Sozialleistungen.

Tagesspiegel.de vom 27.04.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Niedriglohn im Knast: Werden Gefangene zu schlecht bezahlt?

Viele Strafgefangene gehen im Gefängnis einer Arbeit nach - und verdienen in aller Regel nur einen Bruchteil des Mindestlohns. Dagegen gehen nun zwei Inhaftierte mit einer Verfassungsbeschwerde vor.

Tagesschau.de vom 27.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Aldi erhöht Mindestlohn auf 14 Euro

Die Handelskette reagiere damit auf die aktuelle Welle von Preissteigerungen, teilte Aldi Süd am Dienstag mit.

Zeit online vom 26.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Arbeitgeber erwägen Klage gegen Mindestlohnerhöhung

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) hat ihre Forderung nach Nachbesserungen bei der geplanten Mindestlohnerhöhung bekräftigt.

Sueddeutsche.de vom 26.04.2022

 

• MINIJOBS

"Armutsfalle" - KAB will Abschaffung von Minijobs

Zum Tag der Arbeit am 1. Mai hat sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) für eine Sozialversicherungspflicht auch für Minijobber ausgesprochen.

Kirche-und-Leben.de vom 25.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Beim Mindestlohn keine Sachleistungen anrechnen

Sachbezüge sind bei der Berechnung des gesetzlichen Mindestlohns grundsätzlich nicht zu berücksichtigen. Das hat das Bayerische Landessozialgericht mit Beschluss vom 28. Februar 2022 entschieden.

Versicherungsjournal.de vom 25.04.2022

 

• MINIJOBS

Armutsrisiko durch Minijobs gestiegen – besonders Frauen sind betroffen

Das Armutsrisiko in Deutschland steigt, warnt der Deutsche Gewerkschaftsbund. Grund sind die vielen Minijobber: Sie erhalten weder Arbeitslosen- noch Kurzarbeitergeld.

Welt online vom 23.04.2022

 

• MINIJOBS

Minijobs: Was passiert, wenn ich die 450-Euro-Grenze überschreite?

Dabei gilt derzeit die Gehaltsgrenze von 450 Euro, die nicht überschritten werden darf. Doch was passiert, wenn dies dennoch geschieht?

Nordbayern.de vom 22.04.2022

 

• MINIJOBS

Minijob-Reform könnte Zehntausende Frauen in die Teilzeitfalle drängen

Die Bundesregierung plant umfassende Änderungen bei den Mini- und Midijobs. Berechnungen des Ifo-Instituts zufolge würden die aber dazu führen, dass besonders Frauen ihre regulären Vollzeitjobs verlassen.

Spiegel online vom 21.04.2022

 

• AUSBEUTUNG

 

Schutz vor Dumpinglöhnen

IG BAU warnt: Geflüchtete aus Ukraine werden zu schlechten Arbeitsbedingungen beschäftigt. Unternehmen erwarten Zustrom billiger Arbeitskräfte.

junge Welt online vom 20.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Linke fordert weitere Unterstützung für Geringverdiener

Die vom Bund für den Sommer angekündigten Maßnahmen bei Grundsicherung und Wohngeld seien allenfalls ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Zeit online vom 19.04.2022

 

• LOHNENTWICKLUNG

Die untere Mittelschicht fällt zurück

Betrachtet man die Lohnzuwächse im vergangenen Jahrzehnt, dann schneiden diejenigen Arbeitnehmer am schlechtesten ab, die sich nach Qualifikation und Lohnhöhe im unteren Mittelfeld bewegen.

FAZ.net vom 19.04.2022

 

• BEFRISTUNGEN

Eingescannte Unterschrift befristet Arbeitsvertrag nicht

Für eine wirksame Befristung eines Arbeitsvertrags reicht eine eingescannte Unterschrift des Geschäftsführers nicht aus. Das geht aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts (LAG) Berlin-Brandenburg hervor.

Betriebsratspraxis24.de vom 18.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Gewerkschaft entsetzt über Scheitern des Bau-Mindestlohns

Zuletzt lag dieser Branchen-Mindestlohn bei 12,85 Euro die Stunde. Doch nun könnten Bauleute für deutlich weniger eingestellt werden.

MDR.de vom 19.04.2022

 

• MINIJOBS

Minijob-Grenze soll von 450 auf 520 Euro steigen

Ab dem 1. Oktober soll sich die Minijob-Grenze an einer Wochenarbeitszeit von zehn Stunden zu Mindestlohnbedingungen orientieren. Was das konkret bedeutet.

Merkur.de vom 16.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Putzkraft bei Vivantes-Tochter: Mindestlohn gibt es bei Überstunden

"Wir bekommen alle 11,11 Euro pro Stunde", sagt Weiß. Elf Euro? Also weniger als der Mindestlohn, der im Land Berlin gilt? Der beträgt 12,50 Euro die Stunde und soll bald auf 13 Euro hochgehen.

rbb24.de vom 15.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Entlastung für Geringverdienende

Die Pläne der Bundesregierung zum Ausgleich der explodierenden Energiepreise sind im Großen und Ganzen sozial ausgewogen. Rentenrinnen und Rentner kommen allerdings zu kurz.

Böckler Impuls 07/2022 vom 14.04.2022

 

• MINIJOBS

520 statt 450 Euro – doch was ist mit der Rente?

Trotz Kritik hat die Ampel die Verdienstgrenze beim Minijob erhöht – zur Freude vieler Beschäftigten. Doch die sollten auch an die Rente denken.

Kreiszeitung.de vom 13.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Die Arbeitgeber der Baubranche haben die Lohnuntergrenze gekippt

Ob es noch einmal eine Wiederaufnahme der Verhandlungen geben wird, erscheint derzeit mehr als unwahrscheinlich. Auf alle Fälle wird hier von der Arbeitgeberseite ein fatales Signal ausgesendet.

Aktuelle-Sozialpolitik.de, Beitrag vom 12.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn im Baugewerbe: Streit um einheitliche Regelung geht weiter

Vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs und einer damit verbundenen Verteuerung hatten am Freitag die Arbeitgeber einen Schlichterspruch angelehnt. Doch einige Landesverbände wollen weiter verhandeln.

Kreiszeitung.de vom 12.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Verfahren wegen Mindestlohnverstößen sind stark rückläufig

Auch der Anteil der eingeleiteten Ordnungswidrigkeitsverfahren an allen Arbeitgeberprüfungen ist von 6,1 auf 4,0 Prozent gesunken.

Handelsblatt online vom 11.04.2022

 

• PREKARISIERUNG

Corona-Folgen treffen prekär Beschäftigte besonders hart

Die Corona-Pandemie hat für Beschäftige in prekären Arbeitsverhältnissen besonders schwere Folgen. So fiel der Beschäftigungsrückgang bei Minijobbern, Leiharbeitern oder befristet Beschäftigten mehr als dreimal so hoch aus (minus 5,2 Prozent) wie bei Normalbeschäftigten.

Saarbrücker-Zeitung.de vom 11.04.2022

 

• BEFRISTUNGEN

„Unsicherheit und Angst“: Ein Drittel aller Neueinstellungen mit Befristung

Nach Angaben der Bundesregierung wird jeder dritte Arbeitsvertrag bei Neueinstellungen vorerst nur befristet abgeschlossen.

Berliner Zeitung online vom 11.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Bovenschulte wirbt für Mindestlohn 2022

Der Mindestlohn 2022 hat eine wichtige parlamentarische Hürde genommen: Am Freitag machte der Bundesrat den Weg für die Erhöhung der Lohnuntergrenze auf 12 Euro frei.

Kreiszeitung.de vom 10.04.2022

 

• LEIHARBEIT

Was bei Zeitarbeit zu beachten ist

Die Arbeitnehmerüberlassung ist ein besonderes Arbeitsverhältnis. Unser Experte erklärt, was hier zu beachten ist.

Mittelbayerische.de vom 09.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Baubranche: Arbeitgeber kippen Branchenmindestlohn

Der Branchenmindestlohn in der Bauwirtschaft wurde vor 25 Jahren eingeführt – er war der erste seiner Art in Deutschland. Seinerzeit waren sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber noch einig, dass es (...) eine attraktive Bezahlung braucht, um Fachkräfte zu gewinnen

RND.de vom 08.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Bundesrat stimmt Heizkostenzuschuss für Geringverdiener zu

Demnach soll ein Ein-Personen-Haushalt, der Wohngeld bezieht, 270 Euro erhalten, ein Zwei-Personen-Haushalt 350 Euro, für jedes weitere Familienmitglied gibt es 70 Euro.

RP-online.de vom 08.04.2022

 

• MINIJOBS

Bundesrat schlägt weitere Prüfungen vor

So bittet der Bundesrat die Bundesregierung um Evaluation, inwieweit das Gesetz die Ausweitung von Minijobs verhindert und Minijobs nicht als Ersatz für reguläre Arbeitsverhältnisse missbraucht werden.

Verkehrsrundschau.de vom 08.04.2022

 

• SOLO-SELBSTSTÄNDIGE

Unsicherheit durch den Ukraine-Krieg erfasst auch Soloselbständige

Kleinere Betriebe und Soloselbstständige stufen ihre wirtschaftliche Lage schlechter ein als zuvor. Jedes zweite Unternehmen berichtet von Plänen für Preiserhöhungen.

FAZ.net vom 07.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Zoll kontrolliert Friseursalon: Verstöße gegen Mindestlohn

Der Zoll hat in Rheinland-Pfalz und im Saarland 69 Friseursalons und Barbershops überprüft. Dabei seien Verstöße aufgedeckt worden (...). Die Prüfungen am Dienstag waren Teil von bundesweiten Schwerpunktprüfungen.

Zeit online vom 07.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

IG BAU droht vor Abrutschen auf Mindestlohn

Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt hat vor einem drohenden Abrutschen der Beschäftigten im Baugewerbe auf den gesetzlichen Mindestlohn von 9,82 Euro pro Stunde gewarnt.

Radio-Jade.de vom 06.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

IG Bau fordert klares Signal der Arbeitgeber zum Mindestlohn

Der Bau warte auf ein „Ja“ der Arbeitgeber zum Branchenmindestlohn. Dazu müssten Bauindustrie und Bauhandwerk bis kommenden Freitag, 8. April, dem Beispiel der Gewerkschaft folgen und einen Schlichterspruch zum Mindestlohn für den Bau annehmen.

WAZ.de vom 05.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Preiserhöhungen an allen Ecken: So hart trifft es Geringverdiener

Überall steigen die Preise (...). Deswegen müssen sich viele Deutsche einschränken, aber vor allem für Geringverdiener ist das eine echte Herausforderung.

RTL.de vom 05.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Deutsche wollen den Mindestlohn

So spricht sich eine klare Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger dafür aus, die Lohnuntergrenze ab Oktober 2022 auf 12 Euro anzuheben und von den geplanten juristischen Schritten abzusehen.

Kreiszeitung.de vom 04.04.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Sozialverbände drängen auf Zuschüsse für ärmere Haushalte

Angesichts der hohen Inflation haben Sozialverbände und Gewerkschaften eine deutliche Entlastung für einkommensarme Haushalte gefordert.

Spiegel online vom 03.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn im Praktikum

Im Januar dieses Jahres hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) entschieden (...), dass Praktikanten, die ein Pflichtpraktikum absolvieren, das nach einer hochschulrechtlichen Bestimmung Zulassungsvoraussetzung für die Aufnahme eines Studiums ist, keinen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn haben.

Anwalt.de vom 03.04.2022

 

• MINIJOBS

Etwa 700 Minijobs im Harz wegen Corona-Pandemie weggefallen

Küchenhelfer, Kellner, Zimmermädchen – sie gehören zu den größten Verlierern der Corona-Pandemie. In den vergangenen zwei Jahren hat jeder fünfte Minijobber im Gastgewerbe im Landkreis Harz seine Stelle verloren.

MDR.de vom 02.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn steigt in einigen Branchen zum 1. April 2022

Nicht nur betriebliche Pflegehilfskräfte und Zeitarbeiter können mit einem höheren Lohn rechnen. Was sich beim Mindestlohn in Zukunft noch ändert.

Merkur online vom 01.04.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Warum es Kritik am Pflege-Mindestlohn gibt

Neben einer finanziellen Aufwertung sind sowohl für Christine Vogler als auch für Simon Reif bessere Arbeitsbedingungen entscheidend, um den Pflegeberuf attraktiver zu machen.

ZDF.de vom 01.04.2022

 

  • MÄRZ 2021:

• SOLO-SELBSTSTÄNDIGE

Tarifverträge für Soloselbstständige

Die sogenannte Koalitionsfreiheit ist im Grundgesetz festgeschrieben. Aber was ist mit kleinen Selbstständigen, etwa Plattformarbeiterinnen und -arbeitern, die sich faktisch in der gleichen Situation befinden wie Beschäftigte?

Böckler Impuls 06/2022 vom 31.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn in Europa: In welchem Land ist er am höchsten?

Deutschland steht mit einem Mindestlohn von 9,82 Euro auf Rang sechs, wird aber mit der beschlossenen Erhöhung auf 12 Euro ab Oktober fast an die Spitze rücken.

iwd.de vom 31.03.2022

 

• MINIJOBS

Gewerkschaft warnt: Minijobs können zur Karrierefalle werden

„Wenn die Bundesregierung die Verdienstgrenze bei den Minijobs anhebt, dann dürfte das viele reguläre Arbeitsplätze verdrängen“, befürchtet Karim Peters, Geschäftsführer der NGG-Region Nordrhein.

WAZ.de vom 30.03.2022

 

• SOLO-SELBSTSTÄNDIGE

Wie Selbstständige durch die Pandemie gekommen sind

Mit schnellen Zuschüssen sollten die Solo-Selbstständigen und Kleinunternehmer im März 2020 vor der Pleite und Geschäftsaufgabe geschützt werden. Auch wenn die Corona-Soforthilfen einiges abgemildert haben, teilweise gingen sie an den Bedürfnissen vorbei.

Deutschlandfunk.de vom 29.03.2022

 

• MINIJOBS

Minijobs: Überbleibsel aus der Schröder-Zeit

Jetzt versucht die Bundesregierung quasi durch die Hintertür, die Minijobs mit all ihren Nachteilen wieder auszuweiten. Das mutet wie ein unnötiger Schnellschuss an, er könnte sich schon bald als Schuss ins eigene Knie herausstellen.

rnd.de vom 29.03.2022

 

• MINIJOBS

In der Region gehen 8.000 Minijobs verloren

Während der Corona-Pandemie ist die Zahl der Minijobs in der Region Braunschweig-Wolfsburg um 7,5 Prozent gesunken und damit deutlich zurückgegangen.

NDR.de vom 29.03.2022

 

• LEIHARBEIT

Wie lange dürfen Leiharbeitnehmer bei einem Kunden eingesetzt werden?

Der EuGH gibt in einem neuen Urteil wichtige Hinweise zur Höchstüberlassungsdauer in Deutschland, nachdem ihm das LAG Berlin Brandenburg in einem Vorabentscheidungsersuchen die Frage vorgelegt hatte, wie der Begriff "vorübergehend" im Sinne der europäischen Leiharbeitsrichtlinie auszulegen ist.

Haufe.de vom 28.03.2022

 

• MINIJOBS

Corona vernichtet Minijobs

Die Gewerkschaft NGG fordert Sozialversicherungspflicht für diese Arbeitsverhältnisse. 450-Euro-Kräfte zählten zu den Hauptverlierern der Pandemie.

Frankenpost.de vom 27.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn am Bau: Verhandlungen vorerst erfolglos

Der Präsident des Bundessozialgerichts hat in seinem Schiedsspruch vorgeschlagen, den unteren Mindestlohn in drei Stufen um jeweils 60 Cent zu erhöhen.

Merkur.de vom 25.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Zwölf Euro Mindestlohn – und nun?

Entscheidend für den Erfolg des Mindestlohns ist nicht zuletzt seine Einhaltung. Um wirksam zu sein, sollte seine Einhaltung stärker kontrolliert und die Arbeitszeit besser erfasst werden.

FR.de vom 24.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn wird vielen Beschäftigten vorenthalten

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin (DIW) errechnete für das Jahr 2018 etwa die Zahl von bis zu 2,4 Millionen Beschäftigten, die für weniger als den damals geltenden Mindestlohn von 8,84 Euro arbeiteten.

MDR.de vom 23.03.2022

 

• LEIHARBEIT

Abfindung auch für Leiharbeiter möglich

Leiharbeitnehmer (...) haben (...) Nachteile im Vergleich zu festangestellten Mitarbeitern. Bei Kündigungen haben Sie jedoch die gleichen Rechte und können sogar eine Abfindung erhalten.

Niederlausitz-aktuell.de vom 23.03.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Geringverdiener sorgen kaum mit Aktien vor

Mehr als die Hälfte der Geringverdiener (52,1 Prozent) gibt als Grund an, nicht genügend Geld zur Verfügung zu haben, um es zusätzlich in Aktien oder Fonds zu stecken.

Versicherungsbote.de vom 22.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Deutsche wollen den Mindestlohn

So spricht sich eine klare Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger dafür aus, die Lohnuntergrenze ab Oktober 2022 auf 12 Euro anzuheben und von den geplanten juristischen Schritten abzusehen.

Kreiszeitung.de vom 22.03.2022

 

• MINIJOBS

In der Pandemie 760 Minijobs im Kreis Schleswig-Flensburg verloren gegangen

Mitte vergangenen Jahres gab es im Kreis rund 18.200 Stellen auf 450-Euro-Basis – das sind 760 weniger als zwei Jahre zuvor (minus 4 Prozent). Besonders betroffen ist das Gastgewerbe.

Schleswig-lebt.de vom 21.03.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Lebensmittel werden teurer: Ernstes Problem für Geringverdiener

Besonders für Verbraucher mit einem geringen Einkommen können Preissteigerungen „zu einem Problem werden.“ Die Verbraucherzentrale Bayern fordert deshalb: „Sie müssen konkret unterstützt werden (...)."

Merkur.de vom 21.03.2022

 

• LEIHARBEIT

Zeitarbeit auf Dauer

Nur weil in der BRD seit 2017 Leiharbeitsverhältnisse auf 18 Monate begrenzt sind, muss Daimler seinen »vorübergehend Beschäftigten« nach fünf Jahren noch längst keine Festanstellung anbieten.

junge Welt online vom 19.03.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

So viel Heizkostenzuschuss sollen Geringverdiener erhalten

Konkret sollen Wohngeldbezieher, die alleine leben, 270 Euro erhalten. Zwei-Personen-Haushalte bekommen 350 Euro.

Zeit online vom 18.03.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Umwelthilfe: Energiegeld für Geringverdiener statt Tankrabatt

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) warnt davor, einen milliardenschweren „Klimakiller-Tankrabatt“ zu gewähren und dadurch vor allem Gutverdienende (...) sowie Mineralölkonzerne zu belohnen.

Rheinpfalz.de vom 18.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Rente: Wem 12 Euro Mindestlohn später besonders nutzen

Wer höhere Beiträge an die gesetzliche Rentenversicherung überweist, hat im Alter auch höhere Ansprüche. Doch gilt das offenbar nicht gleichermaßen für alle Beschäftigten, die Mindestlohn beziehen.

WAZ.de vom 18.03.2022

 

• LEIHARBEIT

Arbeitgeber sehen sich durch EuGH-Urteil zu Leiharbeitern bestärkt

An einem Arbeitsplatz über Jahre einen Zeitarbeiter zu beschäftigen, kann unter Umständen rechtens sein. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entscheiden.

Zeit online vom 17.03.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

 

VdK: Gutscheine für Geringverdiener statt Tankzuschuss

In der Debatte um die hohen Energie- und Benzinpreise warnt der Sozialverband VdK vor Entlastungen der Verbraucher "nach dem Gießkannenprinzip". Vielmehr müsse die soziale Bedürftigkeit der Empfänger berücksichtigt werden.

Evangelisch.de vom 16.03.2022

 

• PREKARISIERUNG

Prekäre Feldarbeit

Knapp 300 000 Saisonkräfte sichern jährlich die Ernten der deutschen Landwirtschaft (...). Ihre Arbeitsbedingungen sind prekär.

nd-aktuell.de vom 15.03.2022

 

• PREKARISIERUNG

Prekäre Arbeitsbedingungen bei Sozialer Arbeit

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) in Mecklenburg-Vorpommern hat die zum Teil prekären Arbeitsbedingungen für Beschäftigte im Bereich der Sozialen Arbeit kritisiert.

Sueddeutsche.de vom 15.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Berlin erhöht den Mindestlohn auf 13 Euro

Der Senat macht am Dienstag den Weg frei: Der Landesmindestlohn in der Hauptstadt soll auf 13 Euro brutto/Stunde steigen.

BZ-Berlin.de vom 15.03.2022

 

• LEIHARBEIT

Bundesregierung plant Verlängerung für Zeitarbeiter

Änderungen bei den Regelungen zur Kurzarbeit. Zum einen sollen – entgegen den ursprünglichen Plänen – nun auch Zeitarbeiter bis Ende Juni Anspruch auf Kurzarbeitergeld erhalten.

Handelsblatt.com vom 14.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

SPD-Chef fordert 15 Euro Mindestlohn für München

Ab Herbst soll in ganz Deutschland niemand weniger als zwölf Euro die Stunde verdienen. Reicht das in der teuren Stadt?

Abendzeitung-Muenchen.de vom 14.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Teilzeitbeschäftigte bei neuem Mindestlohn im Vorteil

Bei Beschäftigten in Teilzeit, die mehr als 20 Wochenstunden für zwölf statt für 10,45 Euro arbeiten, kommt ein größeres Rentenplus raus, als für die, die in Vollzeit arbeiten.

MDR.de vom 13.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

BMEL lehnt Ausnahmen ab

Die eindringlichen Forderungen der Gemüseerzeuger nach Ausnahmen bei der Mindestlohnanhebung und der kurzfristigen Beschäftigung von Erntehelfern lässt das grün geführte Agrarministerium abprallen.

Topagrar.com vom 12.03.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Zwölf Euro – war’s das?

Mindestlohn und Tariftreue: Zu den Plänen der Ampel-Koalition für Niedriglohn-Beschäftigte.

nd-aktuell.de vom 11.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

12 Euro Mindestlohn: eine lange überfällige Verbesserung

Mit der geplanten Erhöhung auf 12 Euro kommt Deutschland nun an den EU-Richtwert von 60 Prozent des Medianlohns heran.

WSI-Blog Work on Progress, Eintrag vom 11.03.2022

 

• MINIJOBS

So viel Geld kann ein 450-Euro-Job für Ihre Rente bedeuten

Der Vorteil sei, dass die Zeit im Minijob später bei der Mindestversicherungszeit für eine Rente mit angerechnet werde.

Merkur.de vom 11.03.2022

 

• MINIJOBS

Durch Minijobs - Frauen riskieren Altersarmut

Wer einen Minijob annimmt, hat keinen Anspruch auf Kranken-, Kurzarbeiter- und Arbeitslosengeld – für Frauen seien diese Verträge daher eine „besondere berufliche Sackgasse“.

WAZ.de vom 11.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

 

Gegen Sozialdumping bei der Ernte

Der Bauernverband will, dass der Mindestlohn später steigt und Erntehelfer länger ohne Sozialversicherung arbeiten. Das Agrarministerium ist dagegen.

taz.de vom 10.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Neue Mindestlöhne in der Altenpflege

Die Pflegekommission hat sich darauf geeinigt, die Mindestlöhne in der Altenpflege ab dem 01.09.2022 in 3 Schritten deutlich anzuheben. Erhöht werden soll auch die Anzahl der Urlaubstage.

arbeitsrecht.online vom 09.03.2022

 

• TEILZEIT

Teilzeit bleibt Frauendomäne

Mitte vergangenen Jahres waren in Rheinland-Pfalz 677.500 Frauen sozialversicherungspflichtig tätig (...). Mehr als die Hälfte der berufstätigen Frauen (350.200) arbeitet demnach in Teilzeit.

Rheinpfalz.de vom 08.03.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Frauen sind häufiger von Altersarmut betroffen als Männer

Besonders schwierig wird die Situation der Frauen dann im Rentenalter, weil die auf Teilzeit- und Minijobs basierende Rente kaum zum Leben reicht.

HNA.de vom 08.03.2022

 

• MINIJOBS

Das wird keine Brücke, das bleibt eine Sackgasse!

Jetzt hat die Regierung eine Reform auf den Weg gebracht, die (...) Minijobs sogar ausweitet. Vor allem für Frauen ist das keine gute Nachricht.

sopo-info.de vom 07.03.2022

 

• TEILZEIT

66 % der erwerbstätigen Mütter arbeiten Teilzeit, aber nur 7 % der Väter

Die hohe Teilzeitquote geht einher mit einer im EU-Vergleich etwas höheren Erwerbstätigkeit von Müttern in Deutschland.

Destatis.de vom 07.03.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Vor allem Frauen profitieren vom Mindestlohn

Im Niedringlohnbereich arbeiten besonders viele Frauen. Doch nicht nur der neue Mindestlohn soll sie besser stellen, verspricht Arbeitsminister Heil.

Stern.de vom 06.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Gebäudereiniger-Branche: Mindestlohn sorgt für Frust

Somit dürfte es jetzt Verhandlungen über einen neuen Branchenmindestlohn geben, schätzt Söffge. In der Diskussion stünden zehn Prozent über dem gesetzlichen Mindestlohn.

Norderlesen.de vom 05.03.2022

 

• MINIJOBS

Sozialfalle Minijob

Ohne Sozialversicherungsbeiträge kein Anspruch auf Arbeitslosengeld. Prekarität von geringfügig Beschäftigten wurde in Pandemie besonders deutlich.

junge Welt online vom 04.03.2022

 

• MINIJOBS

Stiftung warnt vor Anreizen für Minijobs

"Geringe Stabilität und mangelnde soziale Sicherheit sind keine Schönheitsfehler, sondern integraler Bestandteil des Konzepts Minijob", sagte der Arbeitsmarktexperte der gewerkschaftsnahen Stiftung, Eric Seils.

Evangelisch.de vom 03.03.2022

 

• MINIJOBS

Zahl der Minijobs deutlich unter Vorkrisenniveau

Die Zahl der Minijobs ist bis Mitte vergangenen Jahres im Vergleich zu 2020 wieder leicht gestiegen. Sie lag aber noch immer deutlich unter dem Vor-Corona-Niveau.

N-TV.de vom 03.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Zwölf Euro Mindestlohn: Wer profitiert und wer leer ausgeht

Es gibt aber auch Gruppen, die eine Erhöhung des Mindestlohnes nicht erreicht: Dazu gehören Auszubildende, Pflichtpraktikantinnen und -praktikanten, Freiberuflerinnen und Freiberufler, Selbstständige und Langzeitarbeitslose innerhalb der ersten sechs Monate nach Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt.

Nordbayern.de vom 03.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Trotz Bauboom - Arbeiter oft ohne Mindestlohn

Trotz des anhaltenden Booms am Bau werden nach Einschätzung der IG BAU immer noch viele Arbeiter um ihren Mindestlohn gebracht. Die Gewerkschaft verweist auf Bußgelder in Höhe von 4,9 Millionen Euro (...) im vergangenen Jahr.

Wallstree-online.de vom 02.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wie der Mindestlohn von 12 Euro die Renten erhöht

Rentenberater rechnen vor: Der Effekt ist in vielen Fällen geringer als womöglich erwartet. Teilzeitbeschäftigte können jedoch stärker profitieren.

Ihre-Vorsorge.de vom 02.03.2022

 

• BEFRISTUNGEN

Bischöfe beschränken sachgrundlose Befristungen deutlich

Im Nachgang eines Urteils des Kirchlichen Arbeitsgerichtshofs im November setzen die deutschen Bischöfe in ihren Bistümern zum 1. März eine Regelung in Kraft, derzufolge Arbeitsverträge ohne Sachgrund nur noch auf 14 Monate befristet werden dürfen.

Katholisch.de vom 01.03.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kein Azubi-Mindestlohn vor 2020

Der gesetzliche "Azubi-Mindestlohn" gilt seit dem 1. Januar 2020. Wer vorher seine Ausbildung begonnen hat, bekommt ihn nicht – auch wenn er im Jahr 2020 in einen anderen Betrieb gewechselt ist.

Handwerksblatt.de vom 01.03.2022

 

  • FEBRUAR 2021:

• MINDESTLÖHNE

Verhandlungen über Mindestlohn am Bau gescheitert

Während die Arbeitgeber nur eine einzige Lohnuntergrenze für alle einziehen wollten, trat die Gewerkschaft dafür ein, mindestens das im Westen zweistufige Modell für Hilfs- und Fachtätigkeiten beizubehalten.

Westdeutsche Zeitung online vom 28.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kein Mindestlohn für Pflichtpraktikum vor dem Studium

Wer ein Praktikum macht, das Zulassungsvoraussetzung für ein Studium ist, hat keinen Anspruch auf den gesetzlichen Mindestlohn. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden.

Haufe.de vom 28.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kräftige Preiserhöhung erwartet

Corona, Uber, Mindestlohn, teure Ersatzteile und zu alledem auch noch Rekordspritpreise: Das deutsche Taxigewerbe ist von vielen Seiten unter Druck.

FreiePresse.de vom 27.02.2022

 

• LEIHARBEIT

Zeitarbeit: Sprungbrett oder Sackgasse?

Was auch für Zeitarbeit spricht: Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter haben üblicherweise geregelte Arbeitszeiten.

Mannheimer-Morgen.de vom 26.02.2022

 

• SOLO-SELBSTSTÄNDIGE

Tarifverträge für Soloselbständige

Verdi will künftig Tarifverträge für Soloselbständige aller Art abschließen können. Das geht aus einer Stellungnahme der Gewerkschaft hervor, die am Donnerstag der EU-Kommission vorgelegt wurde.

junge Welt online vom 25.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Tricks beim Mindestlohn

Bundeskabinett beschließt Erhöhung der Lohnuntergrenze. FDP setzt Betrugslücke im Gesetz durch.

junge Welt online vom 24.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

"Ich halte den Vorwurf des ‚Staatslohns‘ für überzogen"

Der Wirtschaftsweise Prof. Achim Truger hält die Mindestlohnerhöhung für "nachvollziehbar", die Kritik der Arbeitgeber daran aber für zu weitgehend.

PNP.de vom 24.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Welche Effekte 12 Euro pro Stunde haben

Das hat Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft, nicht nur auf Niedriglohnarbeiter. Einige Befürchtungen sind aber überzogen.

Focus online vom 24.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Union zweifelt an Wirksamkeit des neuen Limits zur Armutsbekämpfung

"Die steigenden Preise fressen die Erhöhung für die unteren Lohngruppen überproportional wieder auf, ohne dass die Regierung dagegen eine ausreichende Antwort parat hätte."

Zeit online vom 23.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Warum der Mindestlohn auf 12 Euro erhöht werden soll

Eigentlich geht es nur um 1,55 Euro - aber es geht auch ums Prinzip und um ein großes Gerechtigkeitsversprechen der Regierung.

Sueddeutsche.de vom 23.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Bauernverband sieht höheren Mindestlohn skeptisch

«Außerdem verdrängt dieser vor allem den Obst- und Gemüseanbau in europäische Regionen mit niedrigeren Löhnen und Sozialstandards.»

FAZ.net vom 23.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn soll auf 12 Euro erhöht werden

Heute will die Bundesregierung grünes Licht für die geplante Erhöhung des Mindestlohns zum 1. Oktober auf 12 Euro geben. Millionen Arbeitnehmer sollen profitieren.

Tagesschau.de vom 23.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

FDP verhindert elektronische Arbeitszeiterfassung

Eigentlich wollte Sozialminister Hubertus Heil mit der Erhöhung des Mindestlohns auch einführen, dass die Stundenzahl manipulationssicher festgehalten wird. Daraus wird nun nichts.

Sueddeutsche.de vom 22.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kapital macht Front

Es wirkt wie eine koordinierte PR-Offensive zum Wochenauftakt: Im Duo poltern Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) und Bundesbank gegen die zum 1. Oktober geplante Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns.

junge Welt online vom 22.02.2022

 

• LEIHARBEIT

Zeitarbeitskräfte in der Pflege gebraucht wie nie

In Deutschland gibt es nur wenige große Personaldienstleister, die Zeitarbeitskräfte in die Pflege vermitteln, dafür aber umso mehr Klein- und Kleinstbetriebe.

FAZ.net vom 21.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn: Anhebung könnte verfassungswidrig sein

Möglicherweise werden Unternehmen oder auch Arbeitgeberverbände gegen die Anhebung juristisch vorgehen. Denn es gibt Zweifel, ob die Pläne der Ampel-Koalition überhaupt rechtmäßig sind.

Thüringer Allgemeine online vom 21.02.2022

 

• MINIJOBS

Für wen lohnt sich der Schritt vom Minijob hin zum Midijob?

Sobald der Arbeitnehmer als Midijobber etwas mehr verdient, sind Sozialabgaben fällig, wodurch sich das höhere Arbeitspensum in bestimmten Fällen nicht rechnet.

Finanzen.net vom 21.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Ampel jetzt in der Offensive? Mindestlohn-Plan steht

Sollte der Ampel-Plan tatsächlich am Mittwoch beschlossen werden, steige der Mindestlohn zum 1. Juli 2022 auf 10,45 Euro, ab 1. Oktober dann auf zwölf Euro.

Merkur.de vom 21.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wer profitiert von 12 Euro Mindestlohn?

In Deutschland profitieren insgesamt 6,2 Millionen Beschäftigte von der Mindestlohnerhöhung, denn sie verdienen aktuell unter 12 Euro je Stunde. Das sind 16,4 Prozent aller Beschäftigten, die grundsätzlich Anspruch auf den Mindestlohn haben.

DGB.de vom 21.02.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Millionen Rentner bekommen unter 1200 Euro

Knapp 2,7 Millionen Rentner mit mindestens 40 Jahren Versicherungszeit bekommen weniger als 1200 Euro Rente im Monat (...). Auffällig sind die Unterschiede zwischen Ost und West.

N-TV.de vom 20.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Kabinett beschließt Mittwoch neuen Mindestlohn

Er sei zuversichtlich, dass das Kabinett die Anhebung am Mittwoch auf den Weg bringen werde, sagte Arbeitsminister Hubertus Heil (...). Von der Erhöhung würden mehr als sechs Millionen Beschäftigte profitieren.

N-TV.de vom 20.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

12 Euro Mindestlohn: In diesen Jobs gibt es bald mehr Geld

Die Ampel-Koalition will ab dem 1. Oktober den Mindestlohn auf 12 Euro anheben. Welche Berufsgruppen besonders profitieren werden.

Hamburger Abendblatt online vom 19.02.2022

 

• MINIJOBS

NRW fordert von Habeck Anhebung der Minijob-Grenze

„Zur Gewinnung von Mitarbeitern wäre eine möglichst schnelle Anhebung der Grenze für Minijobs von 450 auf mindestens 510 Euro hilfreich“, sagte Pinkwart.

Presse-Augsburg.de vom 19.02.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

„Leisten können wir uns so gut wie nichts mehr“

Energie, Sprit, Obst und Gemüse: Überall steigen die Preise rasant. Was tut die Ampelregierung gegen die Inflation, die am stärksten die Geringverdiener trifft?

RND.de vom 18.02.2022

 

• MINIJOBS

Gewerkschaft rechnet mit Minijobs ab

Viele Betriebe und Arbeitnehmer (...) freuen sich, dass die Verdienstgrenze auf 520 Euro steigt. Die Gewerkschaften halten Minijobs dagegen für einen Kardinalfehler.

Deutsche-Handwerks-Zeitung.de vom 17.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Deutschland als Vorreiter beim Mindestlohn

Mit der geplanten Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro wird Deutschland nach Einschätzung des Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung eine Vorreiterrolle in Europa übernehmen.

FAZ.net vom 17.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Zu wenig Kontrollen gegen Mindestlohnbetrug

In den etwa zwei Jahren der Corona-Pandemie habe es in Niedersachsen rund 1000 Kontrollen weniger als sonst üblich gegeben, in betroffenen Branchen wie der Post- und Zeitungszustellung sei fast gar nicht kontrolliert worden.

Stern.de vom 17.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Viele Beschäftigte kennen nicht mal die ungefähre Höhe des Mindestlohns

Die Bekanntheit des Mindestlohns gilt als ein wichtiger Faktor für seine Einhaltung. Doch besonders die unteren Lohngruppen wissen offenbar äußerst wenig über die Untergrenze.

Spiegel online vom 16.02.2022

 

• MINIJOBS

Heils versteckte Tritte gegen die FDP

Mindestlohn und Minijobverdienstgrenzen gehören eigentlich in ein Regelwerk. Stattdessen trennt der SPD-Minister beides – und reichert dann die Minijobreform mit Giftpillen an.

FAZ.net vom 15.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Awo Braunschweig kritisiert Entscheidung zum Pflege-Mindestlohn

„Die ausgehandelten Werte bleiben trotz hoher Steigerungen noch hinter dem Tarifvertrag zurück. Bis zum 1. September 2022 erfolgt keinerlei Verbesserung gegenüber den schon bisher vereinbarten Mini-Schritten (...)."

Braunschweiger Zeitung online vom 14.02.2022

 

• LEIHARBEIT

Leiharbeiter-Jobs bei VW: Hunderte müssen gehen, neue werden gesucht

Hunderet Leiharbeiter müssen zum Ende des Monats im VW-Werk Kassel in Baunatal gehen. Trotzdem werden neue Mitarbeiter gesucht. Wie passt das zusammen?

HNA.de vom 14.02.2022

 

• MINIJOBS

Wenn nur noch ein Minijob hilft

Über 40 Jahre Arbeit und doch reicht die Rente nicht. So wie Peter Höhn geht es immer mehr Deutschen, sie fallen in die Altersarmut. Wenn es gut läuft, bekommen sie einen Minijob.

ZDF.de vom 13.02.2022

 

• PREKARISIERUNG

Forschung braucht Zeit, keinen Kettenvertrag

Prekäre Arbeitsbedingungen, Zukunftsängste – an vielen Hochschulen ständige Realität. Doch gute Wissenschaft braucht Zeit und Freiraum.

Makroskop.eu vom 12.02.2022

 

• PREKARISIERUNG

„Dauernd prekär leben erzeugt ein Klima von Angst und Stress“

Wie viel Stress Armut für die Betroffenen bedeutet und sie krank macht, hat der Journalist Olivier David als Kind selbst erlebt.

Deutschlandfunkkultur.de vom 12.02.2022

 

• MINIJOBS

VdK kritisiert Pläne für höhere Verdienstgrenze bei Minijobs

"Die Erhöhung der Grenze auf 520 Euro macht Minijobs für viele noch attraktiver, aber das ist ein großer Fehler", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.

Evangelisch.de vom 12.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Alles, was Sie über den neuen Mindestlohn wissen müssen

er gesetzliche Mindestlohn wird zum 1. Oktober auf zwölf Euro pro Stunde angehoben. Davon sollen laut Arbeitsminister Hubertus Heil 6,2 Millionen Beschäftigte profitieren, besonders in Dienstleistungsberufen.

RP-online.de vom 11.02.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Pendler mit wenig Einkommen können Zuschuss erhalten

Pendler können Fahrten zur Arbeit von der Steuer absetzen. Von der neuen Mobilitätsprämie profitieren künftig auch Geringverdiener.

OTZ.de vom 11.02.2022

 

• MINIJOBS

DGB Hamburg gegen Anhebung der Verdienstgrenze bei Minijobs

Minijobs bedeuteten Altersarmut und fehlende soziale Absicherung. Übergangsmöglichkeiten in reguläre Beschäftigungsverhältnisse gebe es kaum.

Sueddeutsche.de vom 10.02.2022

 

• MINIJOBS

Zahl der Minijobber wieder gestiegen

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnete die Minijob-Zentrale vor allem im Gastgewerbe eine deutliche Zunahme von Minijobbern, aber auch im Bereich «Kunst, Unterhaltung und Erholung».

FreiePresse.de vom 09.02.2022

 

• TEILZEIT

Ist Teilzeitarbeit während der Elternzeit möglich?

Wer in Elternzeit ist, möchte während dieser Zeit eventuell in Teilzeit arbeiten gehen (...). Ist es allerdings rechtlich gesehen überhaupt möglich, während der Elternzeit arbeiten zu gehen?

Finanzen.net vom 10.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

"Für effektive Armutsbekämpfung quasi nur Homöopathie"

Die Anhebung des Mindestlohns auf zwölf Euro ist für viele Arbeitgeber ein Problem, sagt der Ökonom Christoph Schröder. Armut werde dadurch auch nicht verhindert.

Zeit online vom 09.02.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

So viel müssen Sie verdienen, um im Alter gut über die Runden zu kommen

Viel Arbeit für wenig Rente? Das kann passieren, denn die spätere Rente hängt vor allem an der Entwicklung des Gehalts.

RP-online.de vom 09.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Arbeitgeber prüfen Klage – 12 Euro bald doch futsch?

Doch wie aussichtsreich ist das juristische Nachspiel? Die Antwort dazu ist in Juristenkreis durchaus umstritten.

Kreiszeitung.de vom 09.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Pflegekräfte erhalten mehr Geld

Die von der Bundesregierung einberufene Pflegekommission hat sich auf eine deutliche Verbesserung der Mindestlöhne in der Pflege verständigt. Die Anhebung soll ab 1. September dieses Jahres in drei Stufen erfolgen.

Tagesschau.de vom 08.02.2022

 

• MINIJOBS

Weiterhin prekär

Bei »Reform« der Minijobs wird viel Geld bewegt. Doch der DGB kritisiert: Betroffene haben immer noch »null soziale Sicherheit«

junge Welt online vom 08.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Etwas weniger Fälle von Mindestlohn-Betrug in Niedersachsen

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit der Zollverwaltung hat im vergangenen Jahr fast 3.780 Betriebe in Niedersachsen stichprobenartig kontrolliert - und dabei 422 Verstöße gegen das Mindestlohngesetz festgestellt.

NDR.de vom 08.02.2022

 

• LEIHARBEIT

Freiwillig in die Leiharbeit

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts sind etwa 2,5 Prozent aller Pflegekräfte in deutschen Krankenhäusern »ohne direktes Beschäftigungsverhältnis bei der Einrichtung«. Bei den meisten von ihnen handelt es sich um Leiharbeiter.

junge Welt online vom 08.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

So geht es weiter mit dem gesetzlichen Mindestlohn

Wann ist es genau so weit, und wie sehen Arbeitgeber und Gewerkschaften das geplante Gesetz? Das Wichtigste in Fragen und Antworten.

RND.de vom 07.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Thüringer würden von höherem Mindestlohn profitieren

Noch größer als bei den Fachkräften ist die Gruppe derer, die von einer solchen Anhebung profitieren würden, bei den Helfern.

Zeit online vom 07.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn-Erhöhung – das sind die wahren Kosten für die Betriebe

Für Unternehmen bedeutet die Anpassung höhere Lohnkosten. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) geht von 1,6 Milliarden aus.

Welt online vom 06.02.2022

 

• MINIJOBS

 

Der Geschäftssinn des Hubertus Heil

Mit seiner geplanten Minijob-Reform gibt sich der Arbeitsminister pragmatisch. Tatsächlich bezahlt er damit die FDP für deren Ja zur wahltaktisch motivierten Mindestlohn-Erhöhung.

FAZ.net vom 05.02.2022

 

• MINIJOBS

 

Minijobs sind schädlich

Minijobs sind die Leimrute des Arbeitsmarktes. Wer sich einmal hier niedergelassen hat, der kommt so schnell nicht wieder auf die Beine.

Sueddeutsche.de vom 04.02.2022

 

• MINIJOBS

Minijobs führen in die Armut

Die Ampel-Koalition will die Lohngrenze für Geringverdiener anheben. Besser wäre es gewesen, das Modell Minijob ein für alle Mal abzuschaffen.

Augsburger Allgemeine online vom 04.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Arbeitgeber wollen gegen die Mindestlohn-Erhöhung klagen

(...) das Arbeitgeberlager protestiert und behauptet, das Gesetz würde die Tarifautonomie angreifen. Das ist Augenwischerei. Denn der Mindestlohn stabilisiert das Tarifsystem.

Jacobin.de vom 04.02.2022

 

• MINIJOBS

Neue Regeln für Minijobs

Minijobber sollen künftig Arbeitszeit und Verdienst erhöhen können, ohne dass dann die Sozialbeiträge ihr Lohnplus zunichtemachen. Dies sieht ein neuer Gesetzentwurf des Bundesarbeitsministeriums vor.

FAZ.net vom 04.02.2022

 

• MINIJOBS

Die Ampel-Koalition vergrößert das Minijob-Problem

Anstatt diese Form der atypischen Beschäftigung zu beschränken, soll sie weiter ausgeweitet werden. Das wäre ein Fehler mit negativen Konsequenzen für viele der fast sieben Millionen Menschen, die derzeit in solchen Jobs arbeiten.

Zeit online vom 04.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

"Verfehltes Verständnis von sozialer Marktwirtschaft"

Die Arbeitgeber liebäugeln mit einer Klage gegen die geplante Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro. Jetzt machen sie ihre Argumente öffentlich.

Sueddeutsche.de vom 03.02.2022

 

• LEIHARBEIT

Können sich Zeitarbeit-Jobs lohnen?

Wer keine Ausbildung hat oder lange nicht erwerbstätig war, kann eine Zeitarbeitsfirma nutzen, um (wieder) im Arbeitsmarkt anzukommen oder eine Branche näher kennenzulernen.

Sueddeutsche.de vom 03.02.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Hälfte der Betriebe muss Gehälter erhöhen

Knapp jedes zweite Unternehmen in Deutschland muss wegen der geplanten Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns auf 12 Euro im Oktober seine Gehälter anpassen.

FAZ.net vom 02.02.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Bundesregierung plant Heizkostenzuschuss für Geringverdiener

Profitieren sollen vor allem die Bezieher von Wohngeld, (...) aber auch Studenten mit Bafög. (...) Wer alleine wohnt und Wohngeld bezieht, soll einmalig 135 Euro bekommen, ein Zwei-Personen-Haushalt 175 Euro.

Augsburger Allgemeine online vom 02.02.2022

 

• MINIJOBS

Erhöht statt abgeschafft

Die Obergrenze für Minijobs soll von 450 auf 520 Euro im Monat steigen. Gewerkschaften fürchten die Verdrängung regulärer Arbeitsplätze.

taz.de vom 01.02.2022

 

  • JANUAR 2021:

• GERINGVERDIENENDE

Geringverdienern Folgen hoher Strompreise oft nicht bewusst

Spätestens mit der Strom- und Heizkostenabrechnung für 2022 werde sich das ändern. «Dann kommt eine riesengroße Welle auf uns zu.»

Zeit online vom 31.01.2022

 

• MINIJOBS

Linke für Abschaffung von Minijobs

Mini- und Midi-Jobs müssten schrittweise in sozial abgesicherte Arbeitsverhältnisse überführt werden. Dazu sollten zunächst die Arbeitgeber die Sozialabgaben allein übernehmen.

Handelsblatt online vom 31.01.2022

 

• MINIJOBS

Niedriglöhne? Ja bitte!

Arbeitsminister Hubertus Heil hat am Wochenende bekräftigt, dass die Verdienstobergrenze für Minijobs von 450 auf 520 Euro im Monat steigen soll. Damit fördert die Ampel Jobs, die besonders schlecht bezahlt sind.

nd-aktuell.de vom 30.01.2022

 

• MINIJOBS

Gewerkschaften kritisieren Anhebung der Minijob-Grenze

Es sei beschäftigungspolitisch falsch, dass die Ampel die Minijobs nicht vom ersten Euro an sozialversicherungspflichtig machen wolle.

Sueddeutsche.de vom 30.01.2022

 

• MINIJOBS

Verdienstgrenze für Minijobs steigt von 450 auf 520 Euro

Zusammen mit der Erhöhung des Mindestlohns am 1. Oktober will Bundesarbeitsminister Heil die Grenze für Mini- und Midijobs anheben. Kritik kommt von den Gewerkschaften.

Zeit online vom 29.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Steht Deutschland vor einer Verarmungswelle?

Die hohe Inflation erwischt Niedriglöhner oder Hartz-IV-Bezieher besonders hart. Viele wissen kaum noch, wovon sie leben sollen – und sie waren schon von den Kosten durch die Corona-Pandemie gebeutelt.

MDR-de vom 29.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Der Mindestlohn-Sprung auf 12 Euro

Der Mindestlohn-Sprung auf 12 Euro und die bange Frage, ob sich die Erhöhung der gesetzlichen Lohnuntergrenze als Inflationstreiber erweisen wird.

aktuelle-sozialpolitik.de vom 29.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Diese Kommission braucht keiner

Die Mindestlohnkommission dient der Regierung nur noch als wissenschaftliches Feigenblatt. Es wäre ehrlicher, das Gremium ganz abzuschaffen.

Wirtschaftswoche online vom 29.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wer den Mindestlohn zahlt

Ab Oktober sollen Beschäftigte mindestens zwölf Euro pro Stunde erhalten (...). Zahlen das die Unternehmen? Oder letztlich Verbraucher durch höhere Preise?

nd-aktuell.de vom 28.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

 

Mindestlohnanhebung treibt die Inflation nicht stärker als die CO2-Bepreisung

Ein Mindestlohn von zwölf Euro würde die Inflationsrate vorübergehend um 0,25 Prozentpunkte erhöhen. Zu dem Ergebnis kommen die gewerkschaftsnahen Institute IMK und WSI.

Handelsblatt online vom 28.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Arbeitgeber hadern mit höherem Mindestlohn

Überraschendes Bekenntnis Kampeters: „Niemand regt sich über zwölf Euro auf, es geht um Verfahrensfragen.“ Die Ampel-Regierung greife in die Tarifautonomie ein.

Tagesspiegel online vom 28.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn-Pläne sorgen für Streit

Ein Dorn im Auge der Arbeitgeber ist vor allem die Frage nach der Übergangsfrist. Als der Mindestlohn erstmals im Jahr 2015 mit 8,50 Euro gesetzlich eingeführt wurde, hatten Arbeitgeber zwei Jahre Zeit, um die neue Vorgabe umzusetzen.

WAZ.de vom 27.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Große Mehrheit der Führungskräfte fürchtet steigenden Mindestlohn nicht

68 Prozent der Führungskräfte erklärten in einer repräsentativen Umfrage des Magazins „Markt und Mittelstand“ (...), der deutlich steigende Mindestlohn habe keine Auswirkungen auf die geschäftliche Lage ihrer Unternehmen.

marktundmittelstand.de vom 27.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Ein kleiner, aber wichtiger Ausbau des Sozialstaates

Die Dringlichkeit einer Erhöhung des gesetzlichen Mindestlohns zeigt sich auch und gerade im Niedriglohnbereich. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts arbeitete gut jede*r jeder fünfte abhängig Beschäftigte (...) im Niedriglohnsektor.

Sozialismus.de vom 27.01.2022

 

• LEIHARBEIT

Warum Krankenpfleger freiwillig in die Leiharbeit gehen

In vielen Branchen gilt Leiharbeit als Arbeit zweiter Klasse. Für manche Krankenpfleger hingegen ist sie ein Ausweg aus schlechter Bezahlung, Wochenendarbeit und Überstunden.

SWR.de vom 26.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Abwärtstrend stoppen! - Tarifflucht und Mindestlohn

Das Gezeter der Konservativen und Neoliberalen über die geplante Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro pro Stunde reißt nicht ab. Die (...) ins Feld geführten Argumente sind dabei so vorhersehbar wie vorgeschoben.

junge Welt online vom 26.01.2022

 

• MINIJOBS

Heil lässt Minijobber bangen

Das neue Mindestlohn-Gesetz des Arbeitsministers enthält keine höhere Verdienstgrenze für Minijobber. Dabei hatte die FDP im Koalitionsvertrag deren Koppelung an die Mindestlohnhöhe durchgesetzt.

FAZ.net vom 25.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Fast jeder fünfte Vollzeitbeschäftigte ist Geringverdiener

Zwar sinkt der Anteil der Geringverdiener unter den Vollzeitbeschäftigten seit einigen Jahren, dennoch betrifft es immer noch fast jeden Fünften.

Versicherungsjournal.de vom 25.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Scharfe Kritik an Mindestlohn von 12 Euro

Unklar ist auch, ob die BDA in der Mindestlohnkommission bleibt. Sollte sie sich zurückziehen und niemanden mehr für die Kommission vorschlagen, wäre Heil am Zug.

Badische Zeitung online vom 25.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

12 Euro Mindestlohn: Wer profitiert, was bleibt zu tun?

12 Euro pro Stunde ab dem 1. Oktober 2022 (...). Ein großer Erfolg – aber damit sind nicht alle Probleme im Niedriglohnsektor gelöst.

Gegenblende.dgb.de vom 24.01.2022

 

• LEIHARBEIT

Lukrative Leiharbeit verursacht höhere Kosten in Kliniken

Es gebe Pflegekräfte, die ihre Arbeitszeit in ihren angestammten Kliniken reduzierten oder ganz kündigten und dann anderswo in Leiharbeiterschaft tätig seien. Für die Kliniken sei das ein Problem.

Zeit online vom 24.01.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Ostdeutsche verdienen im Schnitt 12.000 Euro weniger als Westdeutsche

Im Jahr 2020 verdienten Beschäftigte in Ostdeutschland deutlich weniger als ihre Kollegen im Westen – trotz höherer Wochenarbeitszeit.

FAZ.net vom 24.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Zwölf-Euro-Mindestlohn und Tarifautonomie widersprechen sich nicht – im Gegenteil

Zunächst einmal muss daran erinnert werden, dass der Mindestlohn in Deutschland überhaupt nur deshalb eingeführt wurde, weil die Tarifautonomie in vielen Bereichen der Wirtschaft nur noch ein Schattendasein fristet.

Welt online vom 23.01.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Wenn der Mindestlohn gerade so zum Leben reicht

"Der Mindestlohn reicht gerade so zum Leben, aber die gesellschaftliche Teilhabe ist stark eingeschränkt. Wenn der Kaffee beim Bäcker schon zum Luxus wird, brauchen wir über Schwimmbad, Kino und anderes gar nicht zu reden".

MDR.de vom 23.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

CDU kritisiert politische Festlegung des Mindestlohns

Die von der Koalition beschlossene Erhöhung des Mindestlohns steht nun in einem Gesetzentwurf. CDU-Politiker kritisieren den Schritt und warnen vor mehr Schwarzarbeit.

Zeit online vom 22.01.2022

 

• LEIHARBEIT

VW-Baunatal: 570 Beschäftigte müssen gehen

Das VW-Werk Kassel in Baunatal findet sich angesichts des Chip-Mangels in einer schwierigen Lage. Jetzt müssen knapp 600 Leiharbeiter das Werk verlassen.

HNA.de vom 22.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn von zwölf Euro ab Oktober

Die Erhöhung des Mindestlohns war ein zentrales Wahlkampfversprechen der SPD. Wie nun aus einem Gesetzentwurf hervorgeht, der dem ARD-Hauptstadtstudio vorliegt, soll er zum 1. Oktober auf zwölf Euro steigen.

Tagesschau.de vom 22.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Die 12 Euro sind nicht das Problem

Die Anhebung des Mindest-Stundenlohns auf 12 Euro bringt Arbeitgeberverbände auf die Barrikaden. Doch der monierte Inflationsschub und Jobverluste sind vorgeschoben. Es geht um Macht und Einfluss bei künftigen Tarifverhandlungen.

N-TV.de vom 21.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Geringverdiener leiden

Neben exorbitanten Spritpreisen flattern den Verbrauchern auch gestiegene Strom- und Gaskosten ins Haus (...). Die Lage auf dem Markt ist schwierig. Betroffen sind davon vor allem Geringverdiener.

Rotenburger Rundschau online vom 21.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Beim Mindestlohn ist die Ampel noch nicht ganz einig

Die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro kommt offenbar doch nicht so schnell wie gedacht. Unter den Ampelparteien gibt es offenbar noch Diskussionsbedarf.

N-TV.de vom 21.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wie Unternehmen den geplanten Berliner Mindestlohn von 13 Euro einschätzen

Wie in Brandenburg soll auch in Berlin der Mindestlohn für öffentliche Aufträge auf 13 Euro erhöht werden. Der Berliner Senat will Beschäftigte vor Altersarmut schützen.

rbb24.de vom 21.01.2022

 

• MINIJOBS

Anhebung und Dynamisierung der Minijob-Grenze

Nach den Plänen der Ampelkoalition könnte es nach einem langen Weg nun sehr schnell gehen, was die Erhöhung der Minijob-Grenze in Anlehnung an den Mindestlohn angeht.

Haufe.de vom 20.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

DIW-Präsident will staatliches Energiegeld für Geringverdiener

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) dringt auf eine Reaktion der Regierung angesichts der hohen Inflation.

Oldenburger-Onlinezeitung.de vom20.01.2022

 

• MINIJOBS

Anhebung der Mini-Job-Grenze auf 520 Euro bedroht 200.000 sozialversicherungspflichtige Stellen

Demnach verdienten zum Stichtag 31. Dezember 2020 rund 162.000 Beschäftigte in sogenannten Midi-Jobs monatlich zwischen 501 und 550 Euro, weitere 134.000 lagen zwischen 451 und 500 Euro.

RP-online.de vom 20.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Pflicht-Praktikum ohne Mindestlohn zulässig

Ein Praktikum muss nicht mit dem Mindestlohn vergütet werden, wenn es Voraussetzung ist, um ein Studium aufzunehmen. Das hat das Bundesarbeitsgericht entschieden.

Tagesschau.de vom 19.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Große Unterschiede in den Regionen

In Ostdeutschland ist die Anzahl der Geringverdiener deutlich höher als im Westen der Republik. Auch Frauen und Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft finden sich häufiger im Niedriglohnsektor wieder.

Fianzen.net vom 19.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Teure Freizeit

Gastronomie und Kultur sind von der Pandemie schwer getroffen und können sich den höheren Mindestlohn kaum leisten. Wer nicht schließt, muss die Preise anheben.

Freitag.de, 19.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

IHKs warnen vor zu schneller Anhebung des Mindestlohns

Die sächsischen Industrie- und Handelskammern (IHK) warnen (...). Aufgrund massiver Steigerungen etwa bei Material- und Energiekosten würde durch eine direkte Anhebung des Mindestlohns die Belastungsgrenze der Betriebe überschritten.

Zeit online vom 18.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn-Anhebung hilft auch 2,5 Millionen Vollzeit-Beschäftigten

Von der in diesem Jahr geplanten Mindestlohn-Erhöhung auf zwölf Euro werden neben Millionen Teilzeit-Kräften auch (...) zwölf Prozent aller sozialversicherungspflichtig Vollzeit-Beschäftigten profitieren.

RP-online.de vom 18.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohnvergehen: Ermittlungen gegen weitere Bundesligaklubs

Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Bundestagsabgeordneten Victor Perli (Die Linke) geht hervor, dass mittlerweile gegen drei Erst- und einen Zweitligisten ermittelt wird.

Sportschau.de vom 18.01.2022

 

• MINIJOBS

Wieder weniger Minijobber in Gladbach

Menschen mit einem 450-Euro-Job gehören in Mönchengladbach zu den Verlierern der Corona-Pandemie. Ihre Stelle ist leicht zu kündigen, viele haben infolgedessen ihre Beschäftigung verloren.

RP-online.de vom 18.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Win-win Situation

Der höhere Mindestlohn kommt nicht nur Geringverdienern zu Gute: Wenn die Kaufkraft steigt, freut sich die Wirtschaft. 12 Euro sollten da erst der Anfang sein.

Freitag.de vom 18.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Zu kompliziert, zu gering – warum die Mobilitätsprämie kaum jemandem helfen wird

Geringverdiener können jetzt erstmals die sogenannte Mobilitätsprämie beantragen. Die Berechnung ist jedoch so absurd kompliziert, dass wohl kaum jemand die Hilfe in Anspruch nehmen wird. Nur eine ganz kleine Gruppe von Pendlern kann profitieren.

Welt online vom 17.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

»Das Risiko für Firmen bleibt verschwindend gering«

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit, kurz FKS, hat im Zeitraum 1. Januar bis 30. November 2021 bundesweit 45.171 Arbeitgeber überprüft – dem stehen knapp 2,2 Millionen Betriebe gegenüber.

junge Welt online vom 17.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Der Zoll hat unsaubere Praktiken im Visier

Mit der Anhebung des Mindestlohns wartet auf die Mitarbeiter des Zolls auch Mehrarbeit. Doch es fehlt an Kräften.

Nordkurier.de vom 16.01.2022

 

• MINIJOBS

Die ewige Aushilfe

Ein bisschen was dazu verdienen – manche wollen das, andere müssen, weil das Geld sonst nicht reicht (...). Für die Jobber und Jobberinnen hat der Minijob ein paar Haken.

SR.de vom 15.01.2022

 

• MINIJOBS

Mehr Geld vom Minijob: Das plant die Ampel für junge Leute

Die Verdienstgrenze von 450 Euro im Monat sei über Jahre nicht angepasst worden, kritisiert der stellvertretende FDP-Vorsitzende Johannes Vogel.

SWR.de vom 14.01.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Lohnlücke zwischen Ost und West schwindet nur langsam

Arbeitnehmer in Ostdeutschland verdienen auch drei Jahrzehnte nach der Einheit im Durchschnitt monatlich Hunderte Euro weniger als ihre Kollegen im Westen.

Zeit online vom 14.01.2022

 

• LEIHARBEIT

EuGH stärkt Zeitarbeiter bei Berechnung von Überstundenzuschlägen

Regelungen in Tarifverträgen, nach denen genommener bezahlter Jahresurlaub bei der Kalkulation von Mehrarbeitszuschlägen nicht berücksichtigt wird, verstoßen gegen EU-Recht.

Zeit online vom 13.01.2022

 

• SOLO-SELBSTSTÄNDIGE

Soloselbständige und Kleinstfirmen leiden besonders unter Pandemie

Demnach sehen sich derzeit rund 25 Prozent der Kleinstunternehmen und Soloselbständigen in ihrer Existenz bedroht. Das ist deutlich mehr als in der gesamten Wirtschaft, wo der Wert bei 14 Prozent liegt.

Täglicher Anzeiger online vom 13.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wann kommt die Erhöhung auf 12 Euro?

Laut Heil soll der Mindestlohn von 12 Euro noch in diesem Jahr kommen (...). Er werde dazu „in den nächsten Wochen“ einen Gesetzentwurf vorlegen.

HNA.de vom 12.01.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Jeder vierte Handelsmitarbeiter bekommt Niedriglohn

Nicht nur im Online-Handel, auch im klassischen Handel gilt es, die Arbeitsbedingungen kritisch zu hinterfragen.

sazsport.de vom 12.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Was die Regierung jetzt für Geringverdiener tun muss

Nicht nur kurzfristig wie mit dem neuen Heizkostenzuschuss, den Bezieher von Wohngeld erhalten sollen. Es geht darum, Millionen Beschäftigte besser zu stellen, denen es in einem reichen Land besser gehen könnte.

Sueddeutsche.de vom 11.01.2022

 

• BEFRISTUNGEN

Senat setzt sich für befristet Beschäftigte ein

Befristet Beschäftigte in Berliner Gesundheitsämtern sollen nicht um ihre Stelle fürchten müssen (...). Auch wenn ein neuer Haushalt erst noch beschlossen werden muss, soll ihre Weiterbeschäftigung gesichert werden

N-TV.de vom 11.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Osten profitiert von Mindestlohn-Anhebung

Steigt der Mindestlohn, wie von Arbeitsminister Hubertus Heil versprochen, dann noch einmal auf 12 Euro, gäbe es nach Holtemöllers Prognosen für 20 Prozent der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Ostdeutschland eine direkte Erhöhung.

MDR.de vom 11.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Arbeitgeberpräsident warnt vor 'Staatslöhnen'

Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger hat im Streit über die von der Bundesregierung geplante Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro mit Kritik nachgelegt und vor "Staatslöhnen" gewarnt.

Handelsblatt online vom 10.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wird der Mindestlohn zum Jobkiller?

Der Mindestlohn soll in diesem Jahr auf zwölf Euro steigen. Das hat die Ampelkoalition beschlossen. Kritiker befürchten das Ende der Tarifautonomie und sprechen von einem Jobkiller. Zu Recht?

Tagesschau.de vom 10.01.2022

 

• PREKARISIERUNG

Zwischen Ausbeutung und Systemrelevanz

Menschen arbeiten nicht nur für Geld, sagt die Soziologin Nicole Mayer-Ahuja (...). Doch immer mehr könnten von ihrer Arbeit kaum noch leben, und das habe handfeste politische Ursachen.

Deutschlandfunkkultur.de vom 09.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Heil will Mindestlohn von 12 Euro noch 2022 umsetzen

Viele Menschen im Land würden „im viel zu großen Niedriglohnsektor“ arbeiten und kämen „trotz Vollzeitarbeit kaum über die Runden“, sagte Heil.

FR-online-de vom 09.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Wer legt den Mindestlohn fest? DEHOGA für rechtliche Überprüfung

Nun plant die Regierungskoalition, die Höhe des Lohnes gesetzlich, zunächst auf 12 Euro, festzuschreiben. Der DEHOGA Bundesverband hält dies für einen Eingriff in die Tarifautonomie und spricht sich für eine juristische Überprüfung aus.

Tageskarte.io vom 07.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Reinigungsunternehmer zahlt 37 Angestellten kein Mindestlohn

Die Betroffenen hielten sich meist erst seit wenigen Monaten in Deutschland auf und konnten sich laut Zoll nicht zur Wehr setzen.

Stern.de vom 07.01.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Niedriglöhne im Versandhandel: Sackgasse Amazon

Migrant:innen werden gezielt für prekäre Hilfsjobs angeworben, ihr Anteil steigt (...). Die globale Migration und die sprachlichen Barrieren für die Zugewanderten sorgen (...) für den Nachschub an billigem Personal in der Paketzustellung.

taz.de vom 06.01.2022

 

• NIEDRIGLÖHNE

Jeder Fünfte verdient wenig - trotz Vollzeit

Millionen Arbeitnehmer bekommen nur bis zu 2300 Euro brutto im Monat, obwohl sie voll arbeiten (...). 2020 waren es vier Millionen, fast jeder fünfte Vollzeitarbeiter.

Sueddeutsche.de vom 06.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

CDU-Arbeitnehmerflügel: Kommission soll Mindestlohn erhöhen

Bei der Erhöhung des Mindestlohns dürfe die Kommission aber nicht einfach übergangen werden. «Ansonsten schwächt man die Sozialpartnerschaft», sagte Knoerig.

Zeit online vom 06.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

Fast jeder dritte Vollzeitbeschäftigte in Brandenburg ist Geringverdiener

Ihr Brutto-Einkommen 2020 lag also unter 2.284 Euro. Der Anteil in Brandenburg ist deutlich höher als der Bundesschnitt – aber der Trend im Osten ist positiv.

MAZ-online.de vom 05.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Was die Mindestlohn-Erhöhung auf zwölf Euro für bestehende Branchentarifverträge bedeutet

Denn je geringer der Abstand zwischen gesetzlicher und branchenspezifischer Lohnuntergrenze ist, desto lauter dürften Fragen werden, ob sich das ganze Verfahren für einen Branchenmindestlohn überhaupt lohnt.

Handelsblatt online vom 05.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Heil will in Kürze Gesetzentwurf für Mindestlohn von zwölf Euro vorlegen

„Wir werden den Mindestlohn in diesem Jahr auf zwölf Euro anheben“, sagte der SPD-Politiker (...). Ab wann die Erhöhung gelten soll, ließ Heil zunächst offen.“

Handelsblatt online vom 04.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Was eine Mindestlohn-Erhöhung auf 12 Euro bringen könnte

Die Ampel-Regierung will den gesetzlichen Mindestlohn auf 12 Euro anheben. Das könnte fast zehn Milliarden Euro mehr Kaufkraft bringen.

Hamburger Abendblatt online vom 04.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn 2022: Azubis haben Grund zur Freude

Wie die Verbraucherzentrale NRW schreibt, erhalten Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr eine Mindestausbildungsvergütung – so wie der Mindestlohn offiziell heißt – von monatlich 585 Euro. Im vergangenen Jahr waren es noch 550 Euro im Monat.

FNP.de vom 03.01.2022

 

• LEIHARBEIT

Leiharbeit boomt – das stellt Träger vor enorme Probleme

In Heimen und Kliniken gibt es zu wenig Pflegekräfte. Ein Grund: Viele entscheiden sich immer öfter gegen eine Festanstellung und für Zeitarbeit. Dort gibt es mehr Geld und weniger Verpflichtungen. Ein großes Problem für Träger solcher Einrichtungen.

Sonntagsblatt.de vom 02.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Gebäudereiniger: Ampel soll höheren Mindestlohn erst 2023 umsetzen

Hintergrund ist der tariflich vereinbarte Mindestlohn für Gebäudereiniger, der zu Jahresbeginn auf 11,55 Euro gestiegen ist und 2023 die Marke von 12 Euro erreichen soll.

Finanzen.net vom 02.01.2022

 

• BEFRISTUNGEN

Projektbefristungen häufig unwirksam!

Wird die Befristung des Arbeitsvertrags auf die Mitwirkung des Arbeitnehmers an einem zeitlich begrenzten Projekt gestützt, erfordert dies, dass es sich bei dem Projekt um eine auf vorübergehende Zeit angelegte (...) Zusatzaufgabe handelt.

Anwalt.de vom 01.01.2022

 

• MINDESTLÖHNE

Mindestlohn steigt, doch wie weit noch?

Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland steigt zum 1. Januar auf 9,82 Euro je Stunde. Davor lag er bei 9,60 Euro. Zum 1. Juli 2022 gibt es eine weitere Erhöhung auf dann 10,45 Euro.

N-TV.de vom 01.01.2022

 

• GERINGVERDIENENDE

 

Jedem dritten Beschäftigten droht Mini-Rente

Jedem dritten Beschäftigten in Deutschland droht nach 45 Berufsjahren in Vollzeit eine Bruttorente von unter 1300 Euro im Monat.

N-TV.de vom 01.01.2022